Na bitte, geht doch, Microsoft.

Lange konnte man echt verzweifeln an Microsoft. Immer nur hinterher hecheln hinter den Innovationen der anderen. Nichts eigenes nur “me too” Produkte. Smartphones – verschlafen. Touch – verschlafen. Store (Apps/Musik) – verschlafen. Dann Windows 8, nicht schlecht, aber für viele die bisherige Windows Versionen gewöhnt waren eine Zumutung. Änderungen ohne echten Mehrwert.

Und jetzt HoloLens. Was für ein geiles Produkt. Fühlt sich an wie Science Fiction. Wie aus Deamon und Darknet. Laut Berichten von Leuten die schon das Glück hatten das Ding ausprobieren zu dürfen funktioniert es tatsächlich hat ein gutes Bild und integriert sich nahtlos in die Umgebung. Unglaubliche Möglichkeiten. Spiele, in denen man im eigenen Wohnzimmer kleine Wesen fangen muss, die sich hinter realen! Gegenständen verstecken. Computerarbeitsfläche, die nicht mehr von der Monitorgröße abhängig ist.

Klar, es ist Version 1.0. Es wird nicht perfekt sein. Holprig, wie jede erste Version. Vermutlich hält der Akku nur ein paar Minuten.

Egal. Das Ding ist cool. Ich will eins haben. So schnell wie möglich.

Mehr

SQL Server 2014 – DPM 2012R2

Microsoft, das macht so keinen Spaß.  🙁

Eigentlich ist das Backup eines SQL 2014 Servers mit Hilfe von Data Protection Manager 2012R2 seit dem RU3 für DPM offiziell unterstützt. Nur blöd, wenn man sich darauf verlässt.

Wie sich rausstellt hat da wohl jemand nur die Versionsnummern angepasst. Was nämlich nicht unterstützt wird sind die neuen Features von SQL 2014. Wer also Instanzen auf einem Cluster Shared Volume (CSV) sichern möchte schaut im Moment in die Röhre.

Geplant ist das Feature laut Microsoft Support für RU6, d.h. wenn der Release Zyklus so weiter läuft, dann reden wir von März 2015. 😛

Mehr

SharePoint 2010: Probleme bei Suchergebnisseite

Schon wieder ein Problem mit SharePoint, diesmal bei den Suchergebnissen. Grundlage ist eine voll gepatchter SharePoint 2010 Server (September 2014 CU). In einer Subsite sind die Berechtigungen auf einer Dokumentenbibliothek aufgebrochen und ein ein zusätzlicher Benutzer wurde mit Leserechten hinzugefügt.
Dieser möchte nun über das ganz normale Suchfeld oben rechts in der Ecke in der Liste suchen. Klappt aber leider nicht. 😛 SharePoint fragt nach Credentials und bringt dann als Fehler ein “Access denied”. Der Benutzer hat aber Rechte auf die Zielseite (osssearchresults.aspx).

Das Lösung habe ich bei “Surya SharePoint Tips” gefunden, bin aber nicht so ganz damit einverstanden. Problem ist meiner Meinung nach, das er die Originalseite editiert. Bei einem Update kann es dann passieren, das sie vom Service Pack / CU überschrieben wird und somit das Problem wieder auftritt.

Deshalb würde ich die Seite kopieren und dann die neue Seite als Ergebnisseite der Website-Sammlung eintragen.

Also wie folgt:

  1. Auf einem der SharePoint Web Server eine Kopie von “C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server\Extensions\14\TEMPLATE\LAYOUTS\osssearchresults.aspx” machen. ( benennen z.B. “osssearchresultsFIXED.aspx”)
  2. In der neuen Datei :
    <%@ Page Language="C#" DynamicMasterPageFile="~masterurl/default.master"  
    Inherits="Microsoft.Office.Server.Search.Internal.UI.OssSearchResults"  
    EnableViewState="false" EnableViewStateMac="false"%>

    ändern in:

    <%@ Page Language="C#" MasterPageFile="/_layouts/v4.master"  
    EnableViewState="false" EnableViewStateMac="false"%>
  3. diese Datei auf alle WEB- Server in den gleichen Ordner kopieren
  4. Dann unter http://root/der/WebsiteSammlung/_layouts/enhancedSearch.aspx den Wert im Feld “Zielergenbnisseite der Websitesammlung” auf die neue Seite abändern (z.B. /_layouts/OSSSearchResultsFIXED.aspx)

Den vierten Punkt für jede betroffene Websitesammlung wiederholen. Damit sollte es auch bei einem Update keine Probleme geben.

 

Mehr

Cloud, Office 365

Liebe Freunde bei Microsoft,

Könnt ihr bitte aufhören uns auf Teufel komm raus Eure blöde “Cloud” zu verkaufen? Habt ihr immer noch nicht begriffen, dass das zumindest im Firmenumfeld keiner will?
Klar, ich sehe ein, es ist für Euch eine tolle Vorstellung nicht nur die Software zu liefern von der wir alle abhängig sind, sondern auch noch all unsere Daten bei Euch zu speichern, auf das eine Migration von Euren Systemen praktisch vollständig unmöglich wird, wenn ihr es nicht wollt.

Ich kann die Dollarzeichen in Euren Augen von hier aus sehen!

Ach, das ist gar nicht Eure Absicht? Ihr wollt uns nur von der lästigen Installation und Pflege der Systeme befreien? Und das sollen wir glauben? Echt?
Und bitte erzählt mir nicht die ganze Zeit das ach so viele schon Euer Office 365 und OneDrive Pro benutzen. Wenn ihr es nötig habt, den Speicher für OneDrive Pro von 25GB auf 1TB(!!!) zu erhöhen, kann ich es irgendwie nicht glauben, das Euch die Leute die Bude einrennen. Ach ihr habt das gemacht, weil Google die Preise für sein Google Drive drastisch gesenkt hat? Und Google hat das gemacht, weil denen die Leute die Bude einrennen, oder?
Und dann höre ich immer, wie viele von diesen Office 365 Lizenzen schon benutzt werden. Kunststück, wenn ihr gleich 8 Millionen davon an Studenten in Thailand verschenkt. Oder das neue Office für iPAD zwingend an ein Office 365 Abo bindet, wenn man damit was anfangen will. Ja, so erreicht man große Zahlen.

Aber erreicht man damit auch zufriedene Kunden?

Toll wäre es, wenn ihr mal wieder Produkte macht die Eure Kunden tatsächlich wollen. Wir wäre es z.B. mit einem Windows mit Startmenu? Oder zum Beispiel ein Office für iPad, das man einfach bezahlt und dann seine Dateien dort speichern kann, wo der KUNDE es will. Ohne Gegängel. Ohne einen Zwangsaccount in der Cloud.

Das wäre toll.

Mehr