Cloud, Office 365

Liebe Freunde bei Microsoft,

Könnt ihr bitte aufhören uns auf Teufel komm raus Eure blöde „Cloud“ zu verkaufen? Habt ihr immer noch nicht begriffen, dass das zumindest im Firmenumfeld keiner will?
Klar, ich sehe ein, es ist für Euch eine tolle Vorstellung nicht nur die Software zu liefern von der wir alle abhängig sind, sondern auch noch all unsere Daten bei Euch zu speichern, auf das eine Migration von Euren Systemen praktisch vollständig unmöglich wird, wenn ihr es nicht wollt.

Ich kann die Dollarzeichen in Euren Augen von hier aus sehen!

Ach, das ist gar nicht Eure Absicht? Ihr wollt uns nur von der lästigen Installation und Pflege der Systeme befreien? Und das sollen wir glauben? Echt?
Und bitte erzählt mir nicht die ganze Zeit das ach so viele schon Euer Office 365 und OneDrive Pro benutzen. Wenn ihr es nötig habt, den Speicher für OneDrive Pro von 25GB auf 1TB(!!!) zu erhöhen, kann ich es irgendwie nicht glauben, das Euch die Leute die Bude einrennen. Ach ihr habt das gemacht, weil Google die Preise für sein Google Drive drastisch gesenkt hat? Und Google hat das gemacht, weil denen die Leute die Bude einrennen, oder?
Und dann höre ich immer, wie viele von diesen Office 365 Lizenzen schon benutzt werden. Kunststück, wenn ihr gleich 8 Millionen davon an Studenten in Thailand verschenkt. Oder das neue Office für iPAD zwingend an ein Office 365 Abo bindet, wenn man damit was anfangen will. Ja, so erreicht man große Zahlen.

Aber erreicht man damit auch zufriedene Kunden?

Toll wäre es, wenn ihr mal wieder Produkte macht die Eure Kunden tatsächlich wollen. Wir wäre es z.B. mit einem Windows mit Startmenu? Oder zum Beispiel ein Office für iPad, das man einfach bezahlt und dann seine Dateien dort speichern kann, wo der KUNDE es will. Ohne Gegängel. Ohne einen Zwangsaccount in der Cloud.

Das wäre toll.

Mehr